Schneeschuhwandern 5 Tipps fĂźr dieses WintervergnĂźgen

Wer es schon einmal ausprobiert hat, weiß: Schneeschuhwandern hat es in sich!

Schneeschuhwandern ist ein Trendsport, der abhängig vom Gelände sowohl in Bezug auf den Spaßfaktor als auch die konditionellen Fitnessanforderungen durchaus mit Skifahren und Snowboarden mithalten kann. Dadurch gewinnt dieser Wintersport auch immer mehr Anhänger.

Wir haben 5 Tipps fĂźr dich, mit denen deine Schneeschuhwanderung zum Erfolg wird:

  1. Die Wahl der richtigen Route:
    Übernimm dich nicht. Gerade Anfänger schätzen Schneeschuhwanderungen oft falsch ein. Lass dich vor Ort von einem Profi beraten und wähle für die ersten Touren eine eher kurze und flache Route. Steigere danach den Schwierigkeitsgrad langsam.
  2. Vollwertig frĂźhstĂźcken:
    Die Schneeschuhe immer wieder aus dem oft recht tiefen Schnee zu heben, erfordert auf Dauer ein erhebliches Maß am Kraft und setzt eine gute Kondition voraus. Fülle deine Energiespeicher morgens vor der Wanderung zum Beispiel mit einem leckeren Porridge.
  3. Snacks einpacken:  
    Gerade im Schnee dauert die geplante Route schnell mal länger als erwartet. Ausreichend Flßssigkeit und ein paar Snacks sind also ein Muss. Auch Obst wie zum Beispiel eine Banane liefert dir schnelle Energie fßr zwischendurch.
  4. Zwiebellook wählen:
    Die richtige Ausrüstung und Kleidung sind besonders wichtig. Da es beim Schneeschuhwandern durch die Anstrengung schnell warm werden kann, kleide dich am besten nach dem Zwiebelprinzip – so bleibst du flexibel und erkältest dich nicht. Gerade für Anfänger gilt: lieber ein zweites Paar Socken mitnehmen, sollten deine Füße doch nass werden.
  5. Stresse dich nicht:
    Nimm dir Zeit! Die richtige Technik beim Schneeschuhwandern zu erlernen dauert manchmal ein wenig. Doch hast du den Dreh erst mal raus, macht dir deine Schneeschuhwanderung mit Sicherheit viel Freude.

Info: Besonders abseits der präparierten Pisten ist die Lawinengefahr teilweise sehr groß. Planst du eine Schneeschuhwanderung im Gebirge, informiere dich vorab über die Gefahrenstufe und denke unbedingt an eine entsprechende Lawinenausrüstung.

Doch das wichtigste: Genieße das Schneeschuhwandern, lass deine Gedanken schweifen und finde deinen persönlichen Flow. Lausche deinen Schritten und lass die Ruhe der unberührten Schneelandschaft fernab der Pisten auf dich wirken.

#gasteiner

WordPress Video Lightbox Plugin